BuonaVita

Gaia-Oasis Europa - Centre for Awakening



Angebote - Gemeinschaftsbildung

Scott Peck entdeckte die Methode der Gemeinschaftsbildung. Wir empfehlen sehr sein Buch "Gemeinschaftsbildung" (Originaltitel: The Different Drum) zu lesen, besonders wenn du zu uns kommen willst, da es teil von unserem wöchentlichen Programm ist und von fast jedem Seminar, das wir anbieten. Warum legen wir solchen Wert darauf? Nachdem wir schon eine Weile auf diesem Planeten sind, finden wir, dass GUTE Kommunikation ein wichtiges Werkzeug ist. Es fehlt oft in Familien, zwischen Partnern und Eheleuten, in Firmen, Vereinen, ja, sogar in Klöstern! Wir glauben dass GUTE Kommunikation fundamental und vital ist, die Basis des Zusammenlebens.

Auch der Buddha empfiehlt vier Arten der "Rechten Rede",
1. Aufrichtig und ehrlich zu sprechen, den Tatsachen entsprechend,
2. Nicht mit böser Absicht hinter dem Rücken Dritter so reden, dass es Menschen entzweit, auch gesehene Fehler weiterzuerzählen,
3. Nicht mit Härte zu sprechen sondern mit Zärtlichkeit und Mitgefühl, zu Herzen gehend und
4. Sich unwichtigem Geschwätz zu enthalten, sondern wesentliches, wohltuendes zu einem Gespräch beizutragen.

Dieses zu üben, ist ein sehr komplexes und nicht einfaches Unterfangen. Deswegen haben wir hilfreiche Methoden gesucht. Nachdem wir viele untersucht haben (wie gewaltfreie Kommunikation von Marshall Rosenberg, Klientzentrierte Gesprächstherapie von Carl Rogers u.a.) erlebten wir diese Methode, "Gemeinschaftsbildung" von Scott Peck als außerordentlich eröffnend, herzerfrischend, warmherzig und transformierend und segensreich für die Teilnehmer, deswegen wunderbar effektiv, und wir entschieden uns, sie weiterhin zu üben. Wir üben sie auch zu zweit. Die Gemeinschaftsbildenden Gruppentreffen, oder wie wir sie abkürzen: cbm (vom englischen community building meetings) sind ein sicherer Rahmen sich selbst zu erforschen. Da jeder aufgefordert ist, von sich selbst zu sprechen, seine/ihre eigene Wahrheit zu sprechen, da es keine Einmischung oder Reaktionen gibt, keine Rechtfertigung und kein Erklären gibt diese Form jedem Teilnehmer Raum zu atmen, sich zu entspannen und ganz er oder sie selbst zu sein. Hier sind die "Empfehlungen zur Gemeinschaftsbildung":

Dieser Prozess hat ein großes Potential zur Transformation für jeden Teilnehmer, weil wir eine Menge Feedback bekomme können, Reflektionen von anderen Teilnehmern, wie sie uns erleben, was sie fühlen und sehen. Wenn wir offen dafür sind zuzuhören und das erhaltene Feedback reflektieren, hat das einen großen Wert, denn wir alle kennen ja die "blinden Flecken" in unserer Selbstwahrnehmung!

Wir praktizieren "cbm" in BuonaVita einmal pro Woche.